Asset-Herausgeber

null Studienreise zu erfolgreichem E-Government Projekt Hochwasser-Informationssystem in Sachsen

Gemeinsam mit unserer Mutter, ANECON Software Design und Beratung GmbH, konnten wir im Jahr 2015 mit einem Usability Test zum Erfolg des Projekts „Hochwasser-Informationssystem“ (HWIMS) in Sachsen beitragen.

Am 7. und 8. März 2016 organisiert ANECON eine Studienreise für Interessentinnen und Interessenten. Die Vorstellung des Projektes im Landes-Hochwasser-Zentrum (LHWZ) beinhaltet die fachliche Konzeption von HWIMS und Informationen zur Abwicklung bzw. zur Einführung des Systems.

Unser Gastgeber im LHWZ ist Dr. Uwe Müller, Auftraggeber des Projekts HWIMS, sowie Mitautor der beiliegenden Studie „Das neue Hochwasserinformations-und Managementsystem in Sachsen“. Herr Dr. Müller ist Referatsleiter im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Leiter der Abteilung Wasser, Boden, Wertstoffe, sowie Dozent an der Technischen Universität Dresden.

Es wird auch die Möglichkeit bestehen, einen Einblick in die Nutzung des Systems durch die Anwender zu bekommen. Bei der Besichtigung von Dresden können wir uns in der Altstadt die HW-Schutzlinie ansehen. Diese hat beim letzten Hochwasser die Altstadt gut geschützt.

Zeitlicher Ablauf:

7.März Vormittag: Anreise

7.März Nachmittag: Besuch im LHWZ Dresden

8.März Vormittag: Besichtigung Dresden

8.März Nachmittag: Abreise

Organisatorische Informationen:

Treffpunkt Dresden (genauer Ort wird noch bekannt gegeben) am 7.März um 12:00

Anmeldung bis 15.Januar 2016

Anreise und Bezahlung des Hotels erfolgt individuell

Hotelreservierung durch ANECON

Anmeldung & Rückfragen:

DI Dr. Johannes Adler
+43 664 80490 803
johannes.adler@anecon.com

Gerne können Sie diese Ankündigung an interessierte Fachbereiche weiterleiten.

Dokumente:

Studie „Das neue Hochwasserinformations-und Managementsystem in Sachsen“ »

Hochwasserwarnsystem weiter verbessert »

Presseinformation »

News: Mehr News zum Thema Überschrift

Mehr News »

Verknüpfte Assets